Samstag 30. September 2017 - Besuch im Bw Rottweil

 

Eine kleine Gruppe Aktiver hat sich heute auf den Weg ins Bw Rottweil zu den Eisenbahnfreunden Zollernbahn gemacht. Dort steht ein echter Tübinger Schom - 796 625 - laut Aussage der alten Kollegen schon immer der lauteste Schienenbus von allen.

Unsere Fahrzeuge sind im Innenraum bedingt durch die Umbauten für den Einsatz auf der Chiemgaubahn nicht mehr ganz original, auch die Zeiten als Ulmer Spatz haben ihre Spuren hinterlassen. Der Motorwagen der EFZ befindet sich weitestgehend im Originalzustand und spiegelt die letzte Einsatzzeit der Tübinger Schienenbusse wieder.

Vielleicht erhält unser Motorwagen ja auch irgendwann einmal wieder ein passendes Tübinger Rollband in der Zugzielanzeige.

 


Dienstag 19. September 2017 - Prüfungsfahrt

 

Heute haben wir einen Kindheitstraum erfüllt. Schon länger aktiv bei uns ist Markus, er ist Lokführer bei DB Regio in Stuttgart und großer Schienenbus-Fan. Am heutigen Dienstag hat unser EBL ihm die Prüfung auf dem Schienenbus abgenommen und damit einen großen Traum wahr werden lassen. Im Bw Tübingen hat man früher schon immer gesagt, dass man erst dann ein richtiger Lokführer ist, wenn man den Schienenbus fahren darf.
Wir wünschen Markus allzeit gute Fahrt auf dem Schom und freuen uns über seine tatkräftige Unterstützung. Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung.

 


Sonntag 27. August 2017 - Der Luftpresser

 

Jetzt ist er raus, der defekte Luftpresser. Wirklich gut sieht er nicht mehr aus, vom Lager keine Spur mehr und das Gehäuse hat ganz schön gelitten. Wir hatten wirklich Glück, dass keine weiteren Teile beschädigt wurden, hoffentlich können wir bald ein frisch aufgearbeitetes Exemplar einbauen.

 


Sonntag 13. August 2017 - Silphienblütenfest

 

Direkt an der Strecke von Altshausen nach Pfullendorf liegt die Biogasanlage Hahnennest, im August findet dort das Silphienblütenfest statt. Aus diesem Anlass verkehrte unsere Schienenbusgarnitur heute mehrfach zwischen Aulendorf und Pfullendorf. Am frühen Morgen wurde die zweiteilige Garnitur von Tübingen ins Oberland überführt, am Abend ging es dann wieder zurück ins Heimat-Bw.

 


Donnerstag 03. August 2017 - Ersatzteile

 

Jahrzehntelang wurden die Schienenbusse im Ausbesserungswerk Kassel instandgehalten, doch diese Zeiten sind schon lange vorbei. Glücklicherweise fanden sich in den alten Lagerbeständen des Aw Kassel noch ein paar alte Luftpresser, welche uns zur Verfügung gestellt wurden.
Gemeinsam mit der VT-Werkstatt Tübingen werden wir nun die Ersatzteile sichten und einen der Luftpresser aufarbeiten, so kann unser Motorwagen hoffentlich bald wieder mit zwei Luftpressern durch die Lande brummen.

Aus einer Werkstattauflösung konnten wir einige Werkbänke erwerben, diese wurden nun heute in unseren Räumen neben dem Wasserturm im Bw Tübingen an ihre künftige Position gerückt, langsam aber sicher füllt sich unsere Werkstatt.

 

Aus Berlin erreichte uns ein kleiner Hilferuf, eine Element der Magnetschienenbremse am VT 12.5 ist defekt, zum Glück lagern in unserem Fundus noch reichlich Ersatzteile.

 


Samstag 01. Juli 2017 - Sonderfahrt durch das Nagoldtal und Überführung nach Tübingen

 

Nach einem langen Arbeitsleben darf man wohlverdient in den Ruhestand gehen, so ein Anlass ist manchem eine Feier wert. Wer ein Leben lang mit der Eisenbahn verwurzelt war verlegt dieses Fest kurzerhand auf die Schiene.
Mit unserem Schienenbus ging es deshalb heute vom Stuttgarter Hauptbahnhof aus über die Gäubahn bis nach Eutingen und anschließend über das Nagoltal in die Goldstadt Pforzheim. Via Mühlacker, Vaihingen (Enz) und Ludwigsburg wurde wieder Stuttgart erreicht, leider nicht ganz ohne Verluste. Das Kurbelwellenlager eines Luftpressers hatte seine Lebensdauer überschritten und sich in alle Einzelteile aufgelöst. Zum Glück entstanden durch die losen Teile keine weiteren Schäden und das Team auf dem Zug konnte sich noch bis Stuttgart retten.

Hier musste nun jedoch zuerst eine Motoranlage abgeschaltet und das Wendegetriebe in Neutrallage verriegelt werden. Die anschließende Fahrt durch das Neckartal nach Tübingen war mit nur einem Motor recht mühsam. Im Abschnitt zwischen Nürtingen und Metzingen erreichten wir mit Müh und Not die 40 km/h, zum Glück spielt die Pünktlichkeit bei einem Leerzug keine so große Rolle.

 


Sonntag 14. Mai 2017 - Bodo-Erlebnistag

 

Eine große Rundefahrt absolvierte unser Schienenbus heute anlässlich des Bodo-Erlebnistages. Von Ravensburg aus ging es über Ulm und Schelklingen auf die Schwäbische-Alb-Bahn bis nach Münsingen. Nach einem Aufenthalt brummte der Dreiteiler anschließend über Gammertingen und Sigmaringen Richtung Tuttlingen. Über Singen und Friedrichshafen erreichte der Schom dann wieder den Startpunkt Ravensburg.

 


Freitag 28. April 2017 - Überführung nach Ulm

 

Eine Sonderfahrt ab Ulm Hbf steht in Kürze an, so dass unsere dreiteilige Schienenbusgarnitur heute von Tübingen nach Ulm überführt wurde. Dabei wurde die landschaftlich reizvolle Strecke über die schwäbische Alb gewählt, es ging über Hechingen, Albstadt-Ebingen, Sigmaringen, Aulendorf und Biberach nach Ulm. Da die Strecke bis Aulendorf eingleisig ist, ergaben sich bei den Kreuzungsaufenthalten immer wieder Möglichkeiten zum Fotografieren.

 


Dienstag 18. April 2017 - Schönheitsreparaturen

 

Manchmal zeigen sich mit der Zeit kleine Mängel, nicht wirklich gefährlich, aber eben auch nicht sonderlich hübsch. So gilt die alte Regel "Wasser findet immer einen Weg" eben auch beim Schienenbus. Im Motorwagen hatte eine Platte der Seitenverkleidung Bekanntschaft mit der Feuchtigkeit gemacht und mit der Zeit den Kürzeren gezogen. Um größere Schäden zu verhindern und den hässlichen Blickfang zu beseitigen, wurde heute eine neue Platte eingebaut. Die neuen Deckleisten wurden im Anschluss noch lackiert, nun sollte zumindest an dieser Stelle wieder für einige Zeit Ruhe herrschen.

 


Sonntag 26. März 2017 - Winterfahrten III

 

Zum dritten Mal in diesem Jahr rückte unsere Garnitur aus Motor- und Steuerwagen aus dem Bw Tübingen aus um als Regionalbahn zwischen Tübingen und Horb zu pendeln. Dank dem Engagement der Nahverkehrsgesellschaft NVBW erhält unser Schienenbus so über den Winter ein bisschen Auslauf und erfreut Fans und Fahrgäste gleichermaßen.

 


Samstag 25. März 2017 - Werkstatt und Reinigung

 

Ein letztes Mal wurden VT und VS für die Winterfahrten fit gemacht. Aus der alten Schomhalle hinaus ging es über die Schiebebühne des Bw Tübingen in die Innenreinigungsanlage. Mit Besen und Wischmopp bewaffnet wurde der Schmutz der vergangenen Fahrten beseitigt, gleichzeitig wurden einige kleinere Reparaturen ausgeführt.

 


Sonntag 19. März 2017 - Kühlertausch

 

Es ist mal wieder Zeit für ein paar News aus der Werkstatt. Schon seit einiger Zeit wartet ein frisch aufgearbeiteter Kühler bei uns auf seinen Einbau - heute war es dann endlich soweit.
Nachdem alle Verbindungen getrennt, der alte Kühler ausgebaut und die Einbauöffnung gründlich gereinigt war, konnte der neue Kühler eingebaut werden. Mit ein bisschen Schieben und Drücken fand das gute Stück dann auch seinen Platz und konnte wieder angeschlossen werden, im Anschluss musste das zuvor abgelassene Kühlwasser wieder aufgefüllt werden. Dank der tatkräftigen Unterstützung der VT-Werkstatt Tübingen konnten wir den Tausch an einem Tag durchführen.

 


Sonntag 26. Februar 2017 - Die Narren sind los

 

Die fünfte Jahreszeit ist in vollem Gang und eine Hochburg der schwäbischen Fasnet ist natürlich Rottenburg. Anlässlich des großen Rottenburger "Ommzugs" verkehren traditionell Zusatzzüge um die Narren von Nah und Fern zu diesem Event zu bringen.
In diesem Jahr durften auch wir mit dem Schienenbus tatkräftige Unterstützung leisten und pendelten zweimal zwischen Tübingen und Horb - die Narren waren über den besonderen Oldtimer sichtlich erstaunt.

 


Samstag 25. Februar 2017 - Winterfahrten II

 

Vor einem Monat waren wir schon einmal im Neckartal unterwegs, heute gab es dann die Wiederholung. Zwar ohne Schnee, dafür aber wieder bei traumhaften Sonnenschein brummte unsere Schienenbusgarnitur erneut zwischen Tübingen, Horb, Hochdorf und Eutingen als Regelzug durch die Gegend.

 


Dienstag 21. Februar 2017 - Fristarbeiten

 

Nach spätestens 20 Betriebstagen erhält unser Schienenbus seine fällige Frist, diese wird von der VT Werkstatt Tübingen mit Unterstützung durch die IG RAB Classics ausgeführt. Um den Motorwagen für den kommenden Sommer zu rüsten, wurden mit einem Hochdruckreiniger die beiden Kühleranlagen ausgewaschen. Kühler und Lüfterrad sitzen beim Schienenbus unterhalb des Fußbodens auf Höhe der beiden Führerstände, bedingt durch diese Einbaulage sammeln die Kühler viel Dreck und Laub aus dem Gleisbereich, eine gründliche Reinigung ist deshalb regelmäßig notwendig.

Im Rahmen der Fristarbeiten wurde auch die Umbeheimatung von Ulm nach Tübingen an den Fahrzeugen kenntlich gemacht, nun tragen unsere Schienenbusse wieder stolz die Aufschrift "Bw Tübingen" am Langträger.

 


 

Donnerstag 02. Februar 2017 - Regalspende

 

Die VT-Werkstatt Tübingen musste ihre alten Lagerregale gegen Neue tauschen, in den Schrott mussten die übrigen Elemente jedoch nicht. Zur Einrichtung unserer Werkstatt waren die Regalteile noch brauchbar und so bauten wir Stück für Stück die alten Regale ab und transportierten sie in unsere Räumlichkeiten. Zu einem späteren Zeitpunkt werden die Regale dann dort wieder aufgebaut und schaffen den dringend benötigten Lagerplatz.